*
sprachen
logo

spruch
Menu
home_galerie_1450
bild1-1411.jpg bild2-1411.jpg bild3-1411.jpg bild4-1411.jpg

kooperationen_head

Kooperationen

Kooperation
  • Stationäre Kliniken
  • Augenfacharztpraxen
  • Fachärzte für Anästhesie
  • Krankenversicherung
  • Integrierte Versorgung
  • Ärztekammer
  • Kassenärztl. Vereinigung
  • Links
suche

Gut versorgt von A - Z

Die IVOC "Integrierte Versorgung Ophthalmo-Chirurgie" gewährleistet eine medizinisch optimale und unbürokratische Behandlung für den Patienten. Basis des Konzeptes bildet eine bessere Vernetzung der verschiedenen Leistungsbereiche des Gesundheitswesens wie der ambulanten Versorgung in der Arztpraxis, der stationären Versorgung in der Klinik und der anschließenden ambulanten Nachbetreuung.

Optimierte Zusammenarbeit zwischen Augenärzten, IVOC-Chirurgen und Hausärzten
Von der optimierten Zusammenarbeit zwischen niedergelassenen Ärzten, Augenchirurgen und Hausärzten profitieren in erster Linie die Patientinnen und Patienten. Denn das gemeinsame Arbeiten an einem klar definierten Behandlungsziel sowie ein intensiver Informationsaustausch zwischen allen Beteiligten sind die Grundvoraussetzungen für eine qualitativ hochwertige, patientenorientierte und effiziente Versorgung.

Vorteile für Patienten

  • Leistungserbringung nur durch hochqualifizierte Chirurgen
  • Festschreibung hoher Standards in Diagnostik und Therapie
  • Qualitätsmanagement des gesamten Behandlungspfads
  • Einsatz hochwertiger Medizinprodukte und Implantate marktführender Hersteller
  • Verkürzte Wartezeiten
  • Stationäre Behandlung ohne Mehrkosten

Vorteile für Krankenkassen und Ärzte
Das KV-unabhängige Abrechnungssystem des IVOC Qualitätsverbundes gewährleistet für die Kassen eine vereinfachte und transparente Leistungsabrechnung und für die beteiligten Ärzte verkürzte Zahlungsziele bei niedrigen Verwaltungskosten.

Behandlungspfade als Basis der integrierten Versorgung
Ein vollständiger Behandlungspfad umfasst alle Behandlungsschritte von der Diagnostik und Beratung über die eigentliche Therapie bis hin zur Nachsorge. Sämtliche an der medizinischen Versorgung beteiligten Berufsgruppen und Schnittstellen werden mit ihrem Anteil an der Behandlung abgebildet. Dies erleichtert die Zusammenarbeit aller Beteiligten und hilft beispielsweise, unnötige Doppeluntersuchungen zu vermeiden. Dadurch wird nicht nur der Patient geschont, sondern zugleich die Wirtschaftlichkeit der Behandlung verbessert. Weil unsere Behandlungspfade zudem dem aktuellen wissenschaftlichen Standard entsprechen, können IVOC-Patienten sicher sein, die zum Zeitpunkt ihrer Behandlung bestmögliche Therapie zu erhalten. Transparente Behandlungspfade helfen also allen Beteiligten: Patienten, Ärzten und Kostenträgern, d.h. Krankenkassen und Versicherungen.

„Rundum-Sorglos-Paket“ für Patienten und Krankenkassen
IV-Verträge der IVOC garantieren unseren Patienten darüber hinaus einen verbesserten Behandlungskomfort, bei gleichzeitigem Abbau unnötiger Bürokratie. Für den Bereich Kataraktchirurgie enthält der IV-Vertrag sogar eine Gewährleistungsregelung, d.h. wir stehen für den Erfolg der Behandlung ein.

Integrierte Versorgung bei der IVOC
Unsere hohe fachliche Kompetenz sowie unsere langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Augenchirurgie macht uns zu bevorzugten Partnern vieler Krankenkassen. Zu folgenden Krankheitsbildern bzw. Therapien haben wir IV-Verträge abgeschlossen.

  • Katarakt
  • Makuladegeneration
  • Lidchirurgie
  • Netzhautchirurgie

Weitere Informationen unter www.ivoc.de

 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail